19.04.10 ... und die ersten Bilder und Feedbacks :-)))))

Ich weiß ja was ihr wollt: Bilder, Bilder, Bilder!
Rechts sind schon mal die ersten Bilder in der Galerie hochgeladen, weitere werden folgen.

Wenn ihr noch Bilder oder Videos habt, dann schickt diese einfach per Mail oder kommt in den nächsten Tagen im Hostel vorbei.
USB-Stick oder Speicherkarte mitbringen, ich kopier mir die dann einfach. Oder ihr meldet euch per Mail oder Telefon.

Hier schon mal ein paar Feedbacks (werd ich jetzt täglich ergänzen):

derWesten: http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/Bewegung-kann-was-bewegen-id2870530.html

Der Bericht von Martin Schmitz: http://strongwalker.blogspot.com/2010/04/humpeln-fur-einen-guten-zweck-in.html
dazu die Bilder: http://www.flickr.com/photos/10063064@N06/sets/72157623882739928/

Kurzbericht in meinem Blog (Yogi) inkl. Kommentare: http://laufen.joergschranz.de/allgemein/kultur-run-2010-meine-eindruecke

Das schrieb mir Gerhard Eisner heute (und ich möchte es euch nicht vorenthalten):
Wunderschönen guten morgen,

möchte mich nochmal für die Übernachtung im 4 Bett ultraläufer Zimmer bedanken, dass ich ganz für mich alleine hatte ;-).
Wollte mich am Sonntag nicht ganz so davon stehlen, konnte aber morgens um 08:00 keinen ausfindig machen um mich zu verabschieden.
Bin gut nachhause gekommen, war gestern Abend um 21:00 auch schon wieder auf Arbeit.
Schade, dass ich bei der Läufer Abschiedsparty um 21:00 nicht dabei war, ich habe da wohl was falsch verstanden und dachte es wäre um 23:00.
Die Veranstaltung hat mir super gut gefallen und hatte dann doch auch was gutes, dass die andere 100Meilen Veranstaltung im Allgäu abgesagt wurde.
Das Rahmenprogramm mit den Rockbands war so schön, ich hätte mich gerne in den Biergarten gehockt, dann wärens aber auch nur 84km und 1,3 Promille auf 2 Tage verteilt geworden.
So konnte ich mein Ziel die 100 Meilen zu laufen erreichen.
Im Mai mach ich dann etwas ruhiger und mache nur 2 Ultras unter 100km und einen Marathon und am 19.06 bin ich wieder in Ungarn am Start bei den 211km rund um den Plattensee.
Da musste ich im letzten Jahr nach 26:30 Stunden bei km 174 aussteigen.
Daher war der Lauf jetzt am Wochenende eine gute Vorberreitung für mich.
Bedanken möchte ich mich auch noch an die Sponsoren, die mein Spenden geld aufgestockt hatten.
Für mich selber war es im Vorfeld nicht möglich jemand für sowas zu organisieren/finden, war ja eine spontane 2Tages Entescheidung und da die Startgebühr Human bei 15 euro lag habe ich im Vofeld schon gemailt, dass ich 25 euro spende, was dann 35 wurde.
Bedanken möchte ich mich ganz herzlich beim Yogi und all den Helfern auf der Strecke und hinter den Rahmenprogramm, die darf und sollte man nie vergessen.
Ich hatte auf jedenfall sehr viel Spass, auch wenn man es mir am Schluss nicht mehr ansah, da war ich schon ko, dafür am Sonntag morgen auch wieder ganz munter.

Wenn es im nächsten Jahr in meinen Terminkalender passt, wäre ich gerne wieder dabei, plane immer weit im vorraus, geht bei den Läufen auch nicht anders, da bei einigen an denen ich teilnehme ein Teilnehmerlimit vorgegben wird.
Am besten, ist es aber halt immer noch wenn etwas spontan geschieht
und so kam ich ja auch zur Kultur Run Veranstaltung.

Mit freundlichen Gruss

Gerd (Gerhard Eisner)

 

und das schrieb Dietmar Franken:

Am Wochenende fand in Oberhausen der Kultur-Run 2010 statt, ein Benefiz-Lauf über 24 Stunden, liebevoll organisiert von Jörg (Yogi) Schranz.

 

Frank hatte mich motiviert mitzufahren um gemeinsam in den Abendstunden einige Runden zu drehen. Familientechnisch angenehm passte es in meinen Zeitrahmen, so dass wir uns am Freitag um 18.15 Uhr in Richtung Oberhausen aufmachten. Eine Stunde später dann direkt an der Strecke geparkt, Startnummer abgeholt und wie immer die Wettkampfluft geschnuppert. Tisch mit Verpflegung aufgebaut, Schlafstätte für die Nacht gerichtet und dann Richtung Start. Pünktlich um 21.00 Uhr wurde die Strecke freigegeben, mit Eröffnungsrede von Oberbürgermeister Klaus Wehling und Kulturdezernent Apostolos Tsalastras und einem Feuertrommler direkt an der Strecke, klasse!

 

Aus dem Programm:

''Der Kultur-Run ist ein 24h-Benefizlauf, dabei kann man 24h durchlaufen, aber keiner muss es. Hier geht es in erster Linie um den Benefizgedanken um mit Bewegung etwas zu bewegen! Und dabei kann und soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Daher werden alle möglichen verrückten Dinge mit in den Lauf integriert und auch das leibliche Wohl, sei es durch Essen und Trinken oder auch durch Live-Musik soll nicht zu kurz kommen. Sprich: ein ziemlich langes verrücktes Event! Der Lauf findet auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Oberhausen statt und ist 2km lang. Es kann gelaufen, gejoggt, gewalkt, gewandert oder sonst irgendwie sich fortbewegt werden.''

 

Die ersten Runden wieder mal zu schnell angegangen, die Stimmung war zu gut, Endorphine satt am Start. Nach 17 Runden (=34 km) und ca. 3,5 Stunden später war der erste Abschnitt getan.

Kurze Dusche im Hostel direkt an der Strecke (klasse Location, sehr nette Räumlichkeiten, sehr guter Service mit ganz netten Jungs und Mädels, Duschen, Schlafmöglichkeiten usw.) und dann mit Andreas Spiekermann bis ca. 02.30 Uhr bei 2 Hefeweizen den Sinn des Lebens diskutiert. Sein Wohnmobil wurde dem 'Bett' im Kombi vorgezogen und nach einem Kaffee ging es um 06.00 Uhr wieder auf die Strecke.

In den Sonnenaufgang laufen war nur eines der Besonderheiten der Veranstaltung. Kerzen in der Nacht am Streckenrand, Musik life (und natürlich in den Ruhephasen auf den Ohren), nette Zuschauer und RundenzählerInnen (J) und ein klarer Sternenhimmel bei ca. 0 Grad, Erlebnis pur!

Die letzten Runden konnte ich dann wieder zusammen mit Frank genießen. Der hatte es sich nicht nehmen lassen, die Nacht durchzulaufen und so kam er mit 100 km (zum Training!!) und ich mit (vergleichsweise bescheidenen) 60 km kaputt aber zufrieden ins Ziel.

Dusche danach und Frühstück (wo gibt es sonst Lachsbrötchen an der Strecke??) in der Sonne. Danach Richtung Heimat und kurz vor Mittag (es hat fast keiner gemerkt…) voller Eindrücke back home! Laufen ist schön.

Noch ein Hinweis: ich bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen alle Mails zu beantworten, ich werde aber möglichst jede persönlich beantworten, bitte lasst mir ein wenig Zeit.

Wer noch einen Bericht hat, oder einen Link, oder oder oder: Her damit, ich setz das hier rein und ihr bekommt viele Besucher!

Kultur-Run 2011

findet am 29./30.04.2011 statt.
Bitte den Termin vormerken!

Bilder vom KulturRun 2010!

Galerie 1
Galerie 2
Galerie 3 der Grünen
Galerie 4
Galerie 5

Bilder vom KulturRun 2009!


750 Bilder vom Kultur-Run 2009 sind online!

Galerie 1 
Galerie 2

Dafür laufen wir 2010

Alsbachtal - Leben mit Behinderung

unprojekte 2010

unter der Schirmherrschaft von
106.2 Radio Oberhausen