WIR sind das Revier! und WIR wollen bewegen!

Kultur-Run 2010

Die Seite wird in Kürze aktualisiert. Das sind noch die Infos zu 2009.

Worum geht’s?

Das Projekt SchachtZeichen ist die Idee, den Strukturwandel im Ruhrgebiet aufzuzeigen und ihn sinnlich erfahrbar zu machen, indem die Orte, an denen große Schachtzechen standen, kilometerweit sichtbar mit Ballons markiert werden.
Und genau hier wollen wir ansetzen. Für die Kosten der Ballons werden Sponsoren gesucht. Und genau dafür wollen wir sorgen. Wir sind das Revier, unsere Großeltern haben in diesen Zechen gearbeitet. Jetzt ist alles im Wandel. So wurde aus dem ehemaligen Pförtnerhaus der Zeche Oberhausen das Hostel Veritas. Ein wunderschönes Beispiel für den Strukturwandel mit einem starken Hang zu Traditionen und Kultur. Aus diesem Grund ist es die perfekte Örtlichkeit um eine solche Idee zu realisieren. Denn: Wir wollen bewegen und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Daher veranstalten wir einen 24h-Benefizlauf mit einem bunten Rahmenprogramm, viel Kultur und auch geschichtlichem Hintergrundinformationen.

Wann?

Von Samstag den 12.09.2009 15:00 Uhr bis Sonntag 13.09.2009 15:00 Uhr.
Dazu gibt’s ein stündliches Rahmenprogramm.

Wo?

Natürlich rund ums Hostel Veritas, Essener Str. 259 in Oberhausen.
Die Laufstrecke ist 2km lang und kann 24h lang benutzt werden.
Die genaue Strecke wird hier noch bekannt gegeben.

Wie kann ich diese Idee unterstützen?

  1. Als Sponsor ohne zu laufen
    Wir werden Ultramarathonläufer auf der Strecke haben, die die gesamten 24h durchlaufen werden. Als Sponsoren können sie einen freiwählbaren Betrag pro KM auf den von Ihnen gewählten Ultraläufer setzen oder auch auf alle. Je nach KM-Leistung des Ultraläufers kommt dann Summe x zusammen, die Sie am Ende der Veranstaltung (ohne selber schwitzen zu müssen) bezahlen. Eine Liste der startenden Ultraläufer wird hier dann veröffentlicht.
  2. Firmen/Team-Läufer
    Firmen oder Teams, die gerne als Sponsor auftreten würden, aber auch selber laufen wollen. Das geht natürlich auch. Sie spenden Summe x pro Runde (bitte vorher anmelden) und laufen dann mit der kompletten Firma oder dem Team soviel Runden wie sie möchten. Einzige Bedingung: das Team/Firma muß als geschlossen Gruppe laufen. Gerne organisieren wir auch Firma A gegen Firma B, oder Team Polizei gegen Team Einbrecher. Im Vorfeld wüssten wir nur gerne wie viel Leute etwa wie viel KM laufen wollen und welche Summe pro KM gespendet wird und potentielle „Wunschgegner“
    Wir machen dann auf der Internetseite einen groben Zeitplan, damit nicht 1000 Leute auf einmal auf der Strecke sind.
  3. Jederman
    Ansonsten kann jeder, der diese Idee gut findet, starten. Es kann gelaufen, gejoggt, gewalkt, gewandert oder sonst irgendwie sich fortbewegt werden. Die Summe die Sie spenden möchten legen Sie selber fest. Sie können auch so viele KM machen wie Sie möchten.
    Läufer, die mehr als 40km laufen möchten, sollten sich vorher bei uns melden, damit wir auch eine läufergerechte Versorgung bereitstellen können.

    zu 2. und 3.
    zur Rundenerfassung gibts eine Laufkarte, auf denen die Runden abgezeichnet werden.
    Die Laufkarte ist für 1,- € (bzw. wenn sie mehr spenden wollen auch gerne mehr) ab sofort im Hostel Veritas erhältlich.

Und sonst?

Rund ums Hostel wird’s ein buntes Rahmenprogramm mit Livemusik, Getränkeständen, Leckereien vom Grill, geschichtliche Hintergrundinformationen usw. geben. Selbstverständlich werden auch einige Prominente auf die Strecke gehen.

Warum sollte ich mich beteiligen?

Es gibt die Sprüche: Wir sind Papst! Wir sind Deutschland! Und natürlich auch: Wir sind das Revier! Und wir sind Kulturhauptstadt 2010.
Dies ist ein Projekt was „von unten“ kommt und wir können damit der ganzen Welt in 2010 zeigen „WIR sind das REVIER!“ Außerdem ehren wir mit diesen Ballons unsere Vorfahren, die in diesen Zechen geschuftet haben und den Grundstein für das heutige Revier gelegt haben. Dafür lohnt sich es doch, oder? Daher sind wir (s.u.) auch so begeistert von dieser Idee, denn wir wollen was bewegen!

Wer steckt dahinter?

Wer hat so eine verrückte Idee?
Dahinter steckt:
Jörg Schranz, gebürtiger Oberhausener und fest mit seiner Heimat verwurzelt, dazu noch selber Ultramarathonläufer (wird natürlich selber laufen).
Christina Antwerpen, gebürtige Essenerin und fest mit dem Revier verwurzelt (Sie lebt es!), dazu Inhaberin des Hostel Veritas.

Schirmherrschaft

Theo Rous und Norbert Lammert.

Selbstverständlich wird dieses Projekt auch von Ruhr2010 bzw. Schachtzeichen unterstützt.

Kultur-Run 2011

findet am 29./30.04.2011 statt.
Bitte den Termin vormerken!

Bilder vom KulturRun 2010!

Galerie 1
Galerie 2
Galerie 3 der Grünen
Galerie 4
Galerie 5

Bilder vom KulturRun 2009!


750 Bilder vom Kultur-Run 2009 sind online!

Galerie 1 
Galerie 2

Dafür laufen wir 2010

Alsbachtal - Leben mit Behinderung

unprojekte 2010

unter der Schirmherrschaft von
106.2 Radio Oberhausen